Probleme Einzelabnahme von Software, LLK und Abgasanlage

Partner:
Feiertag?
  • Hallo Zusammen,


    beim umbau meines Abarths habe ich bewusst darauf geachtet das alle Teile die verbaut wurden ein Gutachten oder eine E-Zulassung/Genehmigung besitzen.
    Jetzt stehe ich leider vor dem Problem das die ganzen Teile zusammen bzw. in Kombination eingetragen werden müssen, was sich in Hessen als schwierig und sehr Kostspielig erweist.
    Vielleicht kennt jemand eine TÜV stelle in meiner Umgebung oder hat einen Tipp wo ich es nochmal versuchen könnte, ich wohne unweit von Bayern (Alzenau) und würde auch dort versuchen eine Eintragung zu realisieren.


    Mein Abarth ist ein 2016er 165PS Turismo


    folgende Teile wurden verbaut:


    -Ladeluftkühler von G-Tech mit Teilegutachten
    -Abgasanlage von Ragazzon Mittelschalldämpfer und Endschalldämpfer mit ECE Genehmigung
    -Softwareoptimierung von Pogea Stage 1 was genau da für ein Gutachten dabei ist weiß ich nicht müsste aber auch etwas wie eine art Teilegutachten sein.


    Das ganze sollte doch eigentlich nicht so schwer sein oder?
    Ich bin für jede Hilfe dankbar.

  • Hast du das Gutachten von Pogea Racing mitbestellt? Und wenn ja, mal reingeschaut? Es bedingt ja einen neuen Fahrzeugschein und -brief (zumindest war es bei mir so), da ja die kW-Anzahl geändert werden muss.
    Ist der LLK nach der Software verbaut worden? Falls ja, würde ich halt mit dem neuen Brief und Schein zum Eintragen gehen, das sollte schon klappen, wenn man einen halbwegs vernünftigen Prüfer hat.


    Die Abgasanlage sehe ich als total unkritisch an, denn seit wann müssen Teile mit ECE-Zulassung eingetragen werden??

    Mein Auto: MiTo QV MultiAir, Ragazzon Mittelrohr und Endschalldämpfer, Pogea Racing Stage 1plus Software, Lowtec 30/35 mm Tieferlegungsfedern, Lester Heckdiffusor, Sabelt Halbschalensitze, verstärkte Whiteline Koppelstangen, Forge Ladeluftkühler, A. Trucco Kurbelgehäusedruckminderer, gelochte Brembo Xtra Scheiben vorne und gelochte MTEC Scheiben hinten, leichtere Scara73 Riemenscheibe und Freilauf, PTP Turbodecke, SEV Head Balancer V-2 und Typ F, Inside Ignite REV Zündspulen und VSD alpha 16V Steuergerät, Orque Auspuff- und Motorerdung inkl. Superkondensator, A. Trucco Drosselklappenspacer, Powerflex Motorlager (gelb), Orque Drehmomentstütze, OMP Motorraumversteifung, Orque Radhausstreben, Forge Querlenkerstreben, OMP Querlenkerabstützung, DNA Racing Heckstabilisator, zentrale DNA Racing Karosseriestrebe, Ultra Racing Längsstreben, Orque Heckdomstrebe, Eigenbau Strebe hinten unten und Fußraum hinten, Orque Antivibrationsscheiben, Distanzscheiben rundum (SCC vorne, H&R hinten), Novitec Sport Shifter, Clos Schaltwegsverkürzung, GFB DV+ Blow Off, HG Performance Air Intake mit umgebauten Luftftilterkasten inkl. K&N Filter, div. optische Schmankerl (Carbonaußenspiegel, Koshi Carbonlenkradblende, -scheinwerferrahmen, -DNA-Schaltercover, -scudettocover, -türgriffcover (innen und außen), -mittelkonsolblende und -rückspiegelblende, Novitec Carbonantennenfußcover, Clos Carbonantenne, Cloisonné Embleme, Carbon QV-Logos, schwarze Seitenblinker)
  • Ich habe die Software bei einem Stützpunkt von Pogea aufspielen lassen, das Gutachten wird wohl nur direkt an die TÜV stelle weitergegeben um Vervielfältigung zu vermeiden.
    Der LLK wurde schon vor der Software verbaut und ist auch schon eingetragen steht aber noch nicht im Fahrzeugschein, so wie ich den TÜV bis jetzt verstanden hab gilt die ECE Genehmigung nur auf Serien zustand also wenn das Auto Original ist muss diese nicht abgenommen werden falls aber sonst noch etwas am Motor verändert wird muss dies dann in Kombination eingetragen werden auch wenn das Teil eine ECE Zulassung besitzt, Korrigiert mich wenn ich falsch liege.

  • Soweit ich weiß, wurden vor kurzem die Vorschriften geändert was die Eintragung von Motortuning angeht.
    Dabei geht es nicht um die gesetzlichen Vorgaben selber, sondern wie sie von den Prüfern angewendet werden sollen. D.h. also der Ermessensspielraum ist reduziert worden und es ist jetzt eher ein komplettes Emissions-Gutachten erforderlich.
    Es ist also möglich, daß eine Eintragung Deiner Komponenten jetzt nicht mehr, oder nur mit unverhältnismäßigem finanziellen Aufwand möglich ist.


    Das Beste wird aber sein, Du rufst TÜV Stationen in Deiner Umgebung an und erkundigst Dich direkt bei denen die es wissen müssen. Technische Auskünfte sind beim TÜV kostenlos !

    Gruß,


    Der Jens

    Mein Auto: 595C 145PS, Vmaxx Gewindefahrwerk, vorne mit KW Federn 40-220, -3° Sturz, Höhe 315/320, OZ Ultraleggera 7x15 ET30 mit 195/55/15
  • Hi,
    so ähnlich erging es mir auch mit der Kombination der Teile und der Zulässigkeit..... HRE AGA hat eine Zulassung nur für Serienleistung. Als ich dann meine Leistungssteigerung eintragen lassen wollte, hätte der Standard Prüfer so tun müssen als wäre die AGA nicht montiert.... bei der HU hätte er mich so aber nicht durchgelassen. Also habe ich alles von einem Prüfer mit der Zusatzausbildung zum amtlich anerkannten Sachverständigen (glaube die dürfen dann halt auch 21er Abnahmen machen) durchführen lassen. Alles ohne Probleme :thumbup: :top:

    Gruß Sven :thumbsup:


    Mein Abarth

    Mein Abarth 595: Competizione Serie4 - Record grau, Sabelt, Supersport Felgen, Zadatech Öltemperaturanzeige, Novitec SWV, GTech EVO 200 Leistungssteigerung und EVO 225 LLK, Forge Ansaugschlauch, Forge Turbo Blanket, Bonalume SUV, HRE Komplett AGA im Biposto Look

    Einmal editiert, zuletzt von svennrw ()

  • Kann es sein, dass in Hessen die Eintragung von Software sowieso eher schwierig ist.


    Ich habe beim letzten Termin meine AGA in Kombination mit dem LLK auch eintragen lassen. Somit bin ich jetzt mit allem auf der sicheren Seite.

    Mein Abarth 595: Instagram: giallo_abarth - Competizione mit G Tech Evo 200 (203 PS, 339 Nm), Giallo modena - Dach schwarz mit gelbem Skorpion, Kit Estetico schwarz, Sabelt (Carbon), Bi-Xenon, abblendbarer Innenspiegel, Supersport mattschwarz, Gelb lackierte Bremssättel, Beats Soundsystem, Parksensoren, Radioantenne im Fenster, Uconnect 7", Apple Carplay, KW V3-Gewindefahrwerk, G-Tech AGA, G-Tech Ladeluftkühler, G-Tech Schaltwegeverkürzung, Öldruckanzeige, LB Sitzschiene Fahrerseite, RSD: gelbes Netz und Teppich von MS Racing mit schwarz lackierten DNA-Streben, schwarze Seitenblinker
  • Also die Leistungssteigerung von Pogea hat keine Begrenzung auf bestimmte Bundesländer.
    Auch in Hessen sollte das eintragen von nur der Leistungssteigerung kein Problem sein, problematisch ist nur wieder die Kombination von mehreren Veränderungen am Motor

  • Unser Föderalismus suckt mittlerweile ganz schön...jedes Bundesland hat eigene Regelung für Eintragungen, dann Corona-Regeln, usw. ... :thumbdown:

    Grüße
    Oli

    Mein Abarth 595C: A595C Turismo ...my wife´s ride. 7,5x17 ET35 TecnoMagnesio Scorpion white mit 225/35R17 86Y Falken Azenis 510. Full LED conversion. Ulter premium V2. Giulia Doppelleselampe mit Ambilight (US). Familienbomber: 2015er Alhambra 7N 2.0TDI 177PS EU5 Handschalter. Mein Auto: 1996er Clio 1.6 16V, 1. Hand. Yamaha YZF R125 RE40 (Sohnemann).
  • Also bei den größeren TÜV Stellen hier in Hessen hat man schon durchklingen lassen wenn die Kombinierbarkeit in den Gutachten nicht festgestellt ist muss das Auto ins Labor um Abgasverhalten usw. neu festzustellen 8|

  • Das erscheint mir irgendwie an den Haaren herbei gezogen.
    Die Software hat TÜV.
    der LLK hat TÜV und hilft der Software nur ihre Leistung zu behalten wenns wärmer ist draußen
    Die AGA hat doch mit den entstehenden Emissionen nichts zu tun? oder hab ich irgendwo eine Änderung am Kat überlesen? ?(

    Mein Abarth 695: XSR Yamaha Edition​ +Zemco-Tempomat +Bonalumne BOV variabel +smoked Seitenblinker +305mm Brembo +langer 5.Gang +G-Tech Evo 240 LLK +G-Tech Evo200 Software +oberes Motorlager mit Street- Powerflexverstärkung +G-Tech Schaltwegsverkürzung +G-Tech GT550-ST114 +G-Tech Hitzeschutz
  • Ich hab ebenfalls einen LLK von G-tech verbaut. Das Gutachten bezieht sich auf alle Varianten der Serienmotorisierungen.
    Das Gutachten gilt aber nicht für leistungsgesteigerte Motoren, auch wenn diese unter der 180PS Leistung des Compe liegen.
    Der „normale“ TÜV hat mir den LKK nicht eingtragen - Einzelabnahme notwendig... sinnfrei ,aber wird so gehandhabt.

    Gruß Joh

  • na solange es mit einer Einzelabnahme geht wär das mir persönlich egal, aber der TE schreibt ja was von Abgaslabor ?(

    Mein Abarth 695: XSR Yamaha Edition​ +Zemco-Tempomat +Bonalumne BOV variabel +smoked Seitenblinker +305mm Brembo +langer 5.Gang +G-Tech Evo 240 LLK +G-Tech Evo200 Software +oberes Motorlager mit Street- Powerflexverstärkung +G-Tech Schaltwegsverkürzung +G-Tech GT550-ST114 +G-Tech Hitzeschutz
  • Ja das Gutachten zur Software bezieht sich vermutlich auch nur auf Serienmotoren und der Ladeluftkühler könnte ja das Abgasverhalten bzw. die Leistung beeinflussen und die Leistungssteigerung bzw. der Ladeluftkühler könnten sich ja auf das Geräuschverhalten der Abgasanlage auswirken, deshalb Labor, so wie der TÜV Mann das sagte wird im Labor nicht nur das Abgasverhalten sondern auch Lautstärke und Leistung festgestellt.


    Das ganze ist dann am ende vermutlich auch eine art Einzelabnahme aber wesentlich Teurer.

  • N

    Das erscheint mir irgendwie an den Haaren herbei gezogen.
    Die Software hat TÜV.
    der LLK hat TÜV und hilft der Software nur ihre Leistung zu behalten wenns wärmer ist draußen
    Die AGA hat doch mit den entstehenden Emissionen nichts zu tun? oder hab ich irgendwo eine Änderung am Kat überlesen? ?(



    Nein. Ist es nicht. Es ist nichts an den Haaren herbei gezogen.
    Unsere Tunings sind ausgeschlossen, wenn an dem Fahrzeug Fremdkomponente verbaut sind. Hast du zB einen G-Tech LLK und willst Pogea Software, so ist das weder für G-Tech, noch für Pogea möglich. Hier ist der Hintergrund: Die Fahrzeuge werden im Serienzustand mit der entsprechenden Software in den Emissionen geprüft. Bedeutet im Umkehrschluss, dass sobald die Software aufgespielt wird, die gesamte Betriebserlaubnis des Herstellers erlischt, und die neue Betriebserlaubnis auf entsprechend den zu gewiesen wird, der die Leistungssteigerung abnehmen hat lassen. G-Tech in diesem Sinne prüft logischerweise im Eigeninteresse einen Ladeluftkühler im Serienzustand ohne Software für sich selbst. Die Kombination entsprechend mit einer Software eines anderen Herstellers ist somit ausgeschlossen (auch mit eigener Software zunächst). Genauso verhält es sich mit Software zum Beispiel von uns, weil auch wir keine Kombinationshaftung für unsere Software mit einem anderen Ladeluftkühler gewährleisten können. Genau aus diesem Grund bitten wir alle unsere Produkte in unterschiedlichen STAGES an, so Wurden wir vom Gesetzgeber verpflichtet für jede einzelne Kombination ein einzelnes Gutachten zu fahren. So ist zum Beispiel die EG Typ Genehmigung unserer Abgasanlage sofort erloschen, wenn wir unser eigenes Tuning verwenden. Diese Kombination hast bei uns STAGE 1plus und dafür musste ein eigenes Gutachten gefahren werden.


    Es ist sogar noch schlimmer, denn wenn ich jetzt zum Beispiel einen Ladeluftkühler mit Gutachten, eine Software mit Gutachten, eine Ansaugung mit Gutachten, eine Abgasanlage mit EG Typ Genehmigung, und eine Downpipe mit EG Typ Genehmigung habe, dann denkt jeder, dass man nun ja alle Gutachten zusammen hat und entsprechend dessen alles legal ist, beziehungsweise alles einzutragen ist. Das ist komplett falsch! Jedes Bauteil hat zwar ein eigenes Gutachten, jedoch darf kein einziges dieser Teile kombiniert werden. Noch weiter sogar, eine Ansaugung darf zum Beispiel nie mit einer Abgasanlage kombiniert werden. Das hat der Gesetzgeber so festgelegt.


    In den drei erwähnten Bundesländern, insbesondere in Hessen muss der Hersteller eines Tuning Produktes eine Eintragung vorweisen, die eine ABE oder einer EG Typ Genehmigung entspricht. Eine Eintragung nach Paragraph 21 ist nicht möglich. Das bedeutet dass jeder Hersteller, der ein Tuning in Hessen nicht abnehmen lassen kann entsprechend über kein vollständiges Gutachten verfügt. Hier wird von der sogenannten Bündelungsbehörde die Sondereintragung des Prüfers abgelehnt. Wir haben Gutachten für alle unsere Produkte auch in Kombination.


    Daher ist es das absolut schlauste sich VORHER darüber im Klaren zu sein, wie das Tuningkonzept werden soll und wie man es LEGAL macht. Denn seit dem 28.5.2020 ist das keine Ordnungswidrigkeit mehr, sondern eine Straftat.


    Rechtschreibfehler dürft ihr gerne behalten, ich habe diesen Text auf dem Iphone diktiert. ;-)

  • Danke Eduard für die Aufklärung!
    Wie ist das mit den ABE,s jetzt mal ganz dumm gefragt habe den Ulter mit ABE,jetzt baue ich die Frontlippe und den Heckflügelaufsatz von CSR drauf,dann wird doch wohl hoffentlich der Sheriff nicht sagen so geht das aber nicht sie haben ja schon den Ulter mit ABE drunter,da können sie nix Anderes dran bauen,weil sich dann die ABE aufhebt?
    Ganz ehrlich sind die eigentlich noch ganz dicht?

    Mein Abarth 595: Abarth 595 Turismo Garrett GT 1446 Pogea Stage1 Akrapovic Endschalldämpfer modifizierter Luftfilterkasten!
  • Ganz ehrlich sind die eigentlich noch ganz dicht?


    Nein, schon lange nicht mehr.
    Oder eben doch ganz dicht. Je nachdem wie man es versteht :P

    Mein Abarth 124 spider: schwarz/rot +BOSE, Oz Alleggeritas, BMC Luffi
  • Ricki, das dürfte vermutlich nichts ausmachen da beide nicht im Zusammenhang stehen. Die Ulter und eine andere Ansaugung geht schon nicht mehr. Bei Felgen und Spurplatten gibt es u.U. auch schon Probleme. Ebenso Fahrwerk, Felgen und Spurplatten....
    Alle einzel für sich mit ABE usw okay, zusammen evtl schon nicht mehr.


    Beispiel:
    Ich wollte mir ursprünglich eine CSC AGA zulegen. CSC Cuprohre mit ABE, ESD mit ABE. Beides für sich Okay, zusammen keine ABE mehr gültig.... :wacko:




    Gruß
    Kai-Oliver

    Ein Leben ohne Abarth ist möglich, aber völlig spaßlos..... :top:

    Mein Auto: Abarth 595 Custom, ....."Sondermodell Vi*gra", klein, blau, hart und potent :-D. 17" Abarth Trofeo mit Pirelli PZeroNero und 16" Dezent-Winterräder; BMC Luftfilter; Forge Ansaugschlauch, G-Tech Hitzeschutzschild, Corsa-Paket; AC-Short Shifter, J&M Plakete , Climair-Sonnenschutz,, Ulter V2 ESD und Inoxcar Flexrohr in Edelstahl, Koni FSD v/h, Brembo gelocht v/h, Fischer-Stahlflex-Bremsleitungen, SCC Spurplatten 4x5mm, DNA-Heckstrebe, div. Covers von Paintmodz...das richtige Auto für alte Säcke :-)
  • Eduard, vielen Dank für die ausführliche Erklärung! Wenn ich das so lese, dämmert es mir leise, dass ich davon schon mal was gehört habe, aber das hatte ich wohl für einen schlechten Witz gehalten. Traurig, dass das tatsächlich die harte Realität ist.
    Albern und traurig trifft es da wohl am besten neben total bekloppt.

    Mein Abarth 695: XSR Yamaha Edition​ +Zemco-Tempomat +Bonalumne BOV variabel +smoked Seitenblinker +305mm Brembo +langer 5.Gang +G-Tech Evo 240 LLK +G-Tech Evo200 Software +oberes Motorlager mit Street- Powerflexverstärkung +G-Tech Schaltwegsverkürzung +G-Tech GT550-ST114 +G-Tech Hitzeschutz

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!