ABARTH 600e

Partner:
Feiertag?
  • Neuer Abarth 600e - wir freuen uns auf Power und Sound

    Abarth stellt den neuen Abarth 600e vor, den leistungsstärksten aller Zeiten

    • Abarth enthüllt das erste Bild des neuen Abarth 600e, während er seine letzten Tests durchläuft und gleichzeitig sein öffentliches Debüt gibt.
    • Der neue Abarth 600e – in seiner Einführungsedition Scorpionissima – wurde heute zum ersten Mal der Öffentlichkeit bei den Dreharbeiten zu seinem neuen Werbespot in Mailand, Italien, vorgestellt.
    • Auf Leistung ausgelegt: Der neue Abarth 600e ist mit 240 PS, einem exklusiven mechanischen Sperrdifferenzial und im Formel-E-Bereich entwickelten Hochleistungsreifen ausgestattet.


    Der neue Abarth 600e durchläuft derzeit letzte Tests und feiert sein erstes öffentliches Debüt in Mailand, wo in diesen Tagen Dreharbeiten für seinen neuen Werbespot geplant sind. Bereit, aufregend, muskulös und aggressiv – das erste Bild offenbart sofort die „böse“ Essenz der Startversion des Abarth 600e Scorpionissima, die in einer limitierten Auflage von 1.949 Einheiten produziert wird.


    Abarths Ziel – das Gewöhnliche in etwas Außergewöhnliches zu verwandeln – wird mit dem anspruchsvollsten und zugleich leistungsstärksten Projekt der letzten Jahre erneut erreicht. Das neue Juwel im Hause Abarth ist eine Kombination aus Wissen, Tradition, Innovation und Leistung, die aus unterschiedlichen Fachkenntnissen und Partnerschaften resultiert.


    Die offizielle Pressemeldung gibt es hier: media.stellantis.com

  • Endlich mal bums in der Karre… bin gespannt auf die Reichweite, bestimmt kein 100 km beim Spaß haben, aber rein Elektro ist eh nicht unser Ding, optisch geht’s.


    Niki8)

    Mein Abarth 695: ESSEESSE in Schwarzmetallic…
  • Der Preis bleibt ebenfalls spannend. Hier (in Schottland) lag der e-Abarth 10.000 GBP über dem Preis von einem Esseeesse. In freier Wildbahn hab ich somit genau einen e-Abarth gesehen, gekauft hat den hier scheinbar niemand.

    Mein Abarth 595: 2021er Esseesse: tiefere Sabelt, Lenksäule verlängert, Biposto Umbau, Brembo HP2000 Beläge vorne, Pogea Software
  • Auf den ersten Blick dachte ich, das ist ein Mini....

    Den Motor im "normalen" 500er-E-Abarth könnte ich mir vorstellen, aber so ist es wieder ein Karrosserieeinheitsbrei.

    Den Preis mag ich mir gar nicht ausmalen...

    Endlich mal bums in der Karre… bin gespannt auf die Reichweite, bestimmt kein 100 km beim Spaß haben, aber rein Elektro ist eh nicht unser Ding, optisch geht’s.


    Niki8)

    Naja, von der Reichweite bin ich beim Benziner auch nicht überwältigt. :D

    Peppone 595 mit 145 Cavalli italiani und einer Herde österreichischem Warmblut, Xenon, Ulter V2, MAK XLR 17", Bonalume BOV, BMC LuFi, Scheibenfolien, ein paar optischen Anpassungen und audiotechnischer Aufrüstung.

  • Auf den ersten Blick dachte ich, das ist ein Mini....

    Den Motor im "normalen" 500er-E-Abarth könnte ich mir vorstellen, aber so ist es wieder ein Karrosserieeinheitsbrei.

    Den Preis mag ich mir gar nicht ausmalen...

    Naja, von der Reichweite bin ich beim Benziner auch nicht überwältigt. :D

    Dachte mir das gleiche, die Front sieht aus wie unser countryman etwas flachgedrückt.


    Mir gefällt er optisch außerordentlich gut! Steht und fällt aber mit dem Heck sofern das auch entsprechend wird.

    Competizione BJ 2015

    Einmal editiert, zuletzt von Socke ()

  • Mir ging es genau so wie 2Bulls, dachte zuerst auch das sieht extrem nach Mini aus. Muss man wohl mal schauen sobald man ihn in seiner ganzen Pracht sieht.

    Nichts desto trotz, auch wenn er mit Sicherheit wieder einen Sound Generator hat wie der 500e, ich bevorzuge richtigen Sound von nem Verbrenner 🙈

  • Sondereditionen here we go again. Bauen die auch mal Nicht-Sonderserien?

    Mein Auto: MiTo QV MultiAir, Ragazzon Mittelrohr und Endschalldämpfer, Pogea Racing Stage 1plus Software, Lowtec 30/35 mm Tieferlegungsfedern, Lester Heckdiffusor, Sabelt Halbschalensitze mit LM Corse Carbonseitenverkleidung, verstärkte Whiteline Koppelstangen, Forge Ladeluftkühler, A. Trucco Kurbelgehäusedruckminderer, gelochte Brembo Xtra Scheiben vorne und gelochte MTEC Scheiben hinten, leichtere Scara73 Riemenscheibe und Freilauf, PTP Turbodecke, SEV Head Balancer V-2 und Typ F, SEV Wheel-R, SEV Radiator N-2, Inside Ignite REV Zündspulen und VSD alpha 16V Steuergerät, Orque Auspuff- und Motorerdung inkl. Superkondensator, A. Trucco Drosselklappenspacer, Powerflex Motor- und Getriebelagereinsatz (gelb), Orque Drehmomentstütze, OMP Motorraumversteifung, Orque Radhausstreben, Forge Querlenkerstreben, OMP Querlenkerabstützung, DNA Racing Heckstabilisator, zentrale DNA Racing Karosseriestrebe, Ultra Racing Längsstreben, Orque Heckdomstrebe, Eigenbau Strebe hinten unten und Fußraum hinten, Orque Antivibrationsscheiben, Distanzscheiben rundum (SCC vorne, H&R hinten), High Spark Titanradschrauben, Novitec Sport Shifter, Clos Schaltwegsverkürzung, GFB DV+ Blow Off, HG Performance Air Intake mit umgebauten Luftftilterkasten inkl. Tensor Race Filter, Carbonaußenspiegel, Koshi Carbonlenkradblende, -zündschlüsselcover, -scheinwerferrahmen, -DNA-Schaltercover, -scudettocover, -türgriffcover (innen und außen), -mittelkonsolblende und -rückspiegelblende, Novitec Carbonantennenfußcover, Clos Carbonantenne, Orque Carbongurtschlosscover, Cloisonné Embleme, Carbon QV-Logos, schwarze Seitenblinker
  • Sorry wenn ich widerspreche. Das Design ist beliebig wie ein KIA. Das Besondere, wie etwa in einem 595, ist nirgens zu entdecken. Nen büschen Tupperware macht eben noch lange keinen Abarth. 240 Spaßeinheiten hört sich nach viel an, verpufft zum Teil aber vermutlich wegen des hohen Gewichtes. Nach 2x Vollgas kocht der Akku eh wieder und die Leistung wird notgedrungen reduziert. Den 600er kann ich als Abarth nicht akzeptieren.


    Ich möchte auch nicht wissen, was diese ominösen und speziellen Spezialreifen kosten. ;-)

    Dorf is, wenn Du zum Nachbarn gehst um dir eine Säge auszuleihen und Stunden später ohne Säge hacke dicht nach Hause kommst.

  • Ich war auch gleich bei einem etwas missglückten Kia =O


    Zumindest auf dem Papier kann ich für mich sagen - meine Geschmacksnerven spricht er nicht an.


    Und was an den versprochenen 240 Skorpiönchen am Ende noch übrig bleibt, bleibt ebenfalls abzuwarten.


    Wie sagt man so schön; Lila ist der letzte Versuch :boring:

    Mein Abarth 500: 595 Competizione (Bj 22) - ​Mein legales Suchtmittel...
  • Hallo 2Bulls,

    du schreibst: "Naja, von der Reichweite bin ich beim Benziner auch nicht überwältigt."


    Bei euch in Österreich, wo man eh nicht schnell fahren darf, geht das doch noch mit dem kleinen Tank.


    Bei uns, wo man teilweise noch frei blasen kann, sieht das doch bescheidener aus.


    Gerd

    Mein Abarth 500: "Corsa topi"; 135PS; Rosso Officina; Skydome
  • Was ich wirklich gruselig bzgl. Design finde, sind diese schwarzen Kunststoffblenden an den Radausschnitten. Dadurch kommt jedes Auto optisch scheußlich hochbeinig daher. Das machen sich bald alle (?) Hersteller gegenseitig nach und soll wohl einen SUV-Charakter erzeugen. Und darauf stehen ja seit längerer Zeit alle (?). Ich find's bäääh. :P

    Mein Abarth 595: 595 Competizione (Mj.2020) - mech. Sperrdiff. - Beats Audio - Kit Estetico rot - ohne Zierstreifen - Windabweiser - 3facher Diebstahlschutz - DNA Heckstrebe - Fahrwerk ST Suspension XA - POGEA Stage 01 und... Chromkäppchen auf den Radschrauben - Wow !
  • Ich mag keine Autobahnen, die sind langweilig!

    Ausserdem muss man bei uns schon zufrieden sein, wenn man überhaupt auf die erlaubten 130 kommt. Dafür sorgen der Schwerverkehr, die Trödler und die ewig auf der linken Spur herumgammelnden Teslas. :D

    Ernsthaft: Ich nehme längere Fahrzeiten in Kauf und jage den Zwerg lieber über die hier zahlreichen, kurvigen Nebenstrecken.

    Auch damit kann man (noch) herrllich viel Sprit verbrennen. ;)

    Und das mache ich gerne, denn wer weiß was unseren Grüninnen noch alles einfällt...

    Peppone 595 mit 145 Cavalli italiani und einer Herde österreichischem Warmblut, Xenon, Ulter V2, MAK XLR 17", Bonalume BOV, BMC LuFi, Scheibenfolien, ein paar optischen Anpassungen und audiotechnischer Aufrüstung.

  • Als Kind habe ich immer von einer „Carrera Servo“ geträumt, lag leider nicht drin.


    Da steht er nun.


    Heute könnte ich, will aber nicht mehr.


    Ob Abarth wieder stolz fabuliert, wieviele Stunden die Techniker gebraucht haben, um den „einmaligen Sound“ auf die rollende Playstation zu laden..


    Gruselig

    Bis denne


    Jochen

    Mein Abarth 595: Fiat 500, Sondermodell Ben Johnson, mit slowenischem Blechbläserensemble
  • Gut sieht er ja aus, das muss man zugeben. 8):thumbup:


    Wenn es den aktullen E-Abarth (500) auch als Benziner oder meinetwegen Hybrid gegegeben hätte, wäre ich wahrscheinlich längst schwach geworden. Aber mit der noch geringeren Reichweite als beim normalen 500E ist er einfach nix für unsere Zwecke.

    <3 Abarth 595C - Fiat 500E - Fiat 500L '72 8)

  • Vielleicht gibt's ja dafür mal einen Abarth-Benziner für meine Carrera Digital. Auf der PS5 fahre ich ihn ja auch. Inzwischen begnüge ich mich auf der Carrera mit den umgebauten 911ern. :D

    Peppone 595 mit 145 Cavalli italiani und einer Herde österreichischem Warmblut, Xenon, Ulter V2, MAK XLR 17", Bonalume BOV, BMC LuFi, Scheibenfolien, ein paar optischen Anpassungen und audiotechnischer Aufrüstung.

  • Vielleicht gibt's ja dafür mal einen Abarth-Benziner für meine Carrera Digital.

    Nimm einen von NSR und mach nen MPL-Decoder rein. Mach fast genau so viel Spaß wie das Original :)

    Mein Abarth 595: Competizione MY18, Bicolor Scorpione Schwarz/Podio Blau , Style Paket Black , Beats® Audio und 7" Uconnect™ HD-NAV.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!